Nie wieder Ansprechangst: Dank Selbsthypnose nie wieder Approach Anxiety

Die Ansprechangst (Approach Anxiety) ist für viele Männer eine grauenvolle, aber leider wiederkehrende Erfahrung. Eigentlich will er die Frau gerade ansprechen, doch irgend etwas in ihm blockiert. Es ist ein Kampf mit dem eigenen Dämon, und nicht jeder hat von Anfang an den Mumm, die Angst vorm Ansprechen einfach so zu ignorieren. Mit Selbsthypnose lässt sich dies in kürzester Zeit in den Griff bekommen. Selbsthypnose-Trainer Stefan Strobl zeigt wie.

Im folgendem werden bewährte Skripte für die Anwendung von Selbsthypnose vorgestellt.  Diese können direkt so angewendet werden, bzw. auch als Vorlage für eigene Suggestionen dienen. Denken Sie daran, dass Sie die einzelnen Suggestionen immer mit „Ich wähle …“ oder „Ich erlaube mir …“ abändern können, wenn die Suggestion noch zu direkt ist. Die Skripte  beschreiben den Vorsatz und die Suggestionen bzw. die Visualisierung. Als Tranceinduktion kann eine beliebige Technik verwendet werden.

Dabei ist es von Vorteil wenn Sie sich zu Anfang nur ein leichtes Themengebiet suchen und Ihre Erfahrungen damit machen, damit Sie schneller Ihre Erfolge genießen können. Selbsthypnose ist dann am mächtigsten, wenn Sie mit ihrer Hilfe regelmäßig kleine Schritte machen. Sollte sich mal nicht sofort der gewünschte Erfolg einstellen, suchen Sie sich ein Teilziel oder passen Sie die Suggestionen ein wenig an, damit Sie kleinere Schritte machen können. Wenn Sie genügend Erfahrungen und damit Erfolge mit Selbsthypnose haben, können Sie auch an mehreren Themen gleichzeitig arbeiten.

Was ist Ansprechangst?

Approach Anxiety, also die Angst vorm Ansprechen, ist nichts anderes als negativer Stress. Einens der zentralen Probleme der heutigen Zeit ist der falsche Umgang mit Stress. Inzwischen gibt es unzählige Studien die die gesundheitlichen Schäden von dauerhaften Stress verdeutlicht haben. Viele Menschen wissen jedoch nicht, wie Sie effektiv Stress wieder abbauen bzw. in ihrem Alltag weniger Stress aufbauen. Hier kann Selbsthypnose gute Dienste leisten. Allein der Trancezustand baut bereits Stress ab.

Selbsthypnose bei Redeangst

Genau hier kann Selbsthypnose Wunder wirken: vor allem bei Ansprechangst oder allgemein Redeangst.

Mehr Informationen zu Selbsthypnose und wie Sie sich selbst in tiefe Trance Zustände versetzen, in denen Sie diese Suggestionen und Affirmationen geben finden Sie auf www.SelbstHypnoseKurs.com von Stefan Strobl.

Stressabbau

Vorsatz:

„Ich werde ruhiger und gelassener.“ oder „Ich bin ruhig und gelassen.“ Es kann vom derzeitigen Stresslevel abhängig sein, welcher von beiden effektiver ist. Als Faustformel gilt: Je höher der Stress, desto eher empfiehlt sich „Ich werde …“

Suggestionen:

„Wie wäre es ruhig und gelassen zu sein“ (Pause)
„Ich komme zur Ruhe“ (Pause)
„Der Stress darf gehen, jetzt.“ (Pause)
„Mein ganzer Körper entspannt sich.“ (Pause)
„Ich bin ruhig und gelassen.“

Wiederholen sie diese Sätze drei mal mit einer längeren Pause zwischen den Blöcken. Verweilen Sie dann noch einige Zeit in Trance damit der Körper und Ihr Geist noch Erholungszeit bekommen.

Stressvermeidung

Vorsatz:

„Ich reagiere bei {Situation} ruhig und gelassen bzw. ruhig und souverän.“ Wählen Sie eine Situation in der Sie anders reagieren möchten und setzen diese in den Vorsatz mit ein. Vor der Selbsthypnose beurteilen Sie die Situation auf einer Skala von 0 bis 10. 0 bedeutet keinerlei Stress bei dem Gedanken daran, 10 bedeutet maximaler Stress. Führen Sie diese Beurteilung nach der Selbsthypnose noch einmal durch, um zu kontrollieren um wie viel es besser geworden ist.

Suggestionen:

„In {Situation} bleib ich ruhig und gelassen.“
„Immer wenn {Situation} passiert, atme ich zuerst tief durch und erinnere mich daran ruhig und gelassen zu sein.“
„Jedes Mal wenn ich merke das es zu {Situation} kommt, stelle ich mir vor wie es ist ruhig und gelassen zu sein.“

Wiederholen Sie diese Sätze Drei mal mit einer längeren Pause zwischen den Blöcken.

Visualisierung:

Ansprechangst oder Approach Anxiety?

Stellen sie sich einen alten schwarzweiß-Fernseher vor. Einen alten Fernseher, der weit weg steht, so weit weg, dass Sie sich anstrengen müssen, um etwas zu sehen. Auf diesen Fernseher läuft die Situation die Sie verändern wollen. Sie können dort weit entfernt sich selbst in der Situation beobachten.
Verändern Sie nun den Inhalt der Sendung so lange, bis dieser zu 100 % Prozent Ihren gewünschten positiven Vorstellungen entspricht.
Holen Sie den Fernseher nun heran und lassen Sie die Sendung farbig werden. Wenn Sie immer 100 % Prozent zufrieden sind, steigen Sie in den Film und erleben die neue Situation aus ihren eigenen Augen.

Mehr Informationen zu Selbsthypnose und wie Sie sich selbst in tiefe Trancezustände versetzen, in denen Sie diese Suggestionen und Affirmationen geben finden Sie auf www.SelbstHypnoseKurs.com von Stefan Strobl.

Alles Liebe,

Ben Schwarz

Hol dir den Newsletter!

iStock_000004613620LargeFlirt-Psychologie & Datingtipps.

99.9% der Männer sind nicht wie Du. Sie werden in ihrem Leben mit dem Durchschnitt von 6 Frauen schlafen. Sie haben noch nie von dem System der Verführung gehört und sind auch nicht bereit, ein wenig Zeit zu investieren, um die Techniken zu erlernen wie Mann begehrenswerte Frauen anziehen und verführen kann. Du wirst es anders machen: hol dir den kostenlosen Newsletter!

Einfach eMail eintragen und sofort starten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.